A-| A | A+

Gruppendiskussion

Beschreibung der Methodik

Diese Methode der qualitativen Marktforschung dient der gleichzeitigen Befragung mehrerer Probanden. Sie wird von einem geschulten Moderator geleitet und kann ein- bis mehrstündig sein. Während der Diskussion sollen sich Meinungen, Einstellungen, Wünsche und Ideen von Mitarbeitern, Kunden oder Experten zu einem vorgegebenen Thema herauskristallisieren. Durch audiovisuelle Aufzeichnung oder verdeckte Beobachtung kann das Gespräch verfolgt und im Anschluss ausgewertet werden.


Vorteile bzw. Nachteile der Methode

Durch die Dynamik einer Diskussion und die geschickte Steuerung des Moderators werden die Teilnehmer zu einem gegenseitigen Meinungsaustausch angeregt. In einer Situation des alltäglichen Gesprächs äußern die Probanden ihre Meinungen frei und ausgiebig. Ein besonderer Vorteil besteht darin, dass die Antworten meistens tiefer gehend sind, also auch verborgene Beweggründe aufgedeckt werden können.
Zur Erzielung optimaler Ergebnisse ist eine hohe Qualifikation des Moderators erforderlich, weil er gruppendynamische Effekte, zum Beispiel die Meinungsführerschaft, steuern muss.
Die Gruppendiskussion liefert kostengünstige Meinungsbilder. Sie wird deshalb vor allem als Pretest vor der Durchführung quantitativer Methoden eingesetzt, um so erste Informationen zu einem gegebenen Thema zu gewinnen.


Unsere Leistung

Die Gruppendiskussion ist eine sehr beliebte Forschungsmethode, weil sie interaktiv und dynamisch ist. In Absprache mit Ihnen und unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche bereiten wir einen Leitfaden für das Gespräch vor, stellen die Probanden zusammen und führen die Diskussion unter Leitung unseres ausgebildeten Personals durch.
Aufgrund einer qualitativ hochwertigen Moderation erhalten Sie wichtige Informationen über die von Ihnen gewünschte Themenstellung.